In & Um Drehna

Genau so schön wie Fürstlich Drehna ist auch uns nähere Umgebungen, die Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto erkunden können. Wir haben für Sie einige Ausflugsziele zusammengestellt.

Lübbenau
Die Spreewaldstadt ist nur 20 Autominuten (22 km) entfernt. Von dort aus können Sie per Kahn, Paddelboot, zu Fuß oder mit dem Fahrrad die faszinierende Welt des Spreewaldes entdecken und erleben. Nutzen Sie die vielen Vorteile der "Spreewelten-Card", die Sie bei uns bekommen. Z.B. bei einem Besuch im Spreewelten Sauna- und Badeparadies Lübbenau erhalten unsere Hausgäste einen Rabatt im Sauna- und Badeparadies von 10%. Im Spreewelten Badeparadies können Sie sogar mit echten Humboldpinguinen schwimmen. Die Pinguine befinden sich in einem Aussengehege, das mit einer großen Glasscheibe an das Schwimmbecken anschließt.

Töpferdorf Crinitz
Das nur 2 km entfernte Töpferdorf Crinitz mit ca. 1500 Einwohnern, ist wie der Name schon sagt ein sehr altes Töpferdorf. Hier können Sie verschiedene Töpfereien besuchen oder sogar an einem Töpferkurs teilnehmen. Lohnenswert ist auch ein Besuch des hiesigen Heimatmuseums. Von Crinitz aus lässt sich bequem eine Tour mit der Museumseisenbahn durch die Niederlausitz machen. An heißen Tagen lädt Sie das Crinitzer Waldbad zu einem Sprung ins kühle Nass ein.

Bergen
Ein echter Tipp für eine romantische Radtour ist einen Fahrt in das kleine 5 km entfernte Dorf Bergen. Sie fahren auf dem Fürst-Pückler-Radweg am ehemaligen Tagebau entlang. Angekommen in Bergen habe Sie eine vom "Weinberg" aus einmalige Aussicht auf die rekultivierten Tagebauflächen, mit ihren Seen und das "Luckauer Becken".

Luckau
Die historische Stadt Luckau hat ca. 6000 Einwohner und ist etwa 22 km von Fürstlich Drehna entfernt. Luckau verfügt über eine große und idyllische Parkanlage, die im Jahr 2000 zur Landesgartenschau angelegt worden ist. Die historische Altstadt bietet viele Möglichkeiten zum Bummeln, Einkaufen und Essen.

Langengrassau
Der nur wenige Kilometer von Luckau entfernte Höllberghof ist immer einen Besuch wert. Der nach 200 Jahre altem Vorbild errichtete dreiseitige Bauernhof ist bekannt für seine Ausstellungen und Veranstaltungen. Angeschlossen ist dem Bauernhof ein Tiergehege, eine Gaststätte und ein altes Backhaus.

Naturstation Wanninchen
Einst war Wanninchen ein kleiner Ort, den der Tagebau verschlungen hat. Bis auf ein einziges Haus, das den Baggern nicht zum Opfer fiel. Dieses Haus ist heute eine Naturstation und Umweltbildungseinrichtung für Schulen, Kindergärten und alle Interessierten. Auf mehr als 3.000 Hektar ehemaligen Bergbauflächen lassen sich entstandene ausgedehnte Seen, bizarre Dünen und neue Wälder entdecken. In Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen darf sich die Natur zurück erobern, was ihr vor Jahrzehnten genommen wurde. Vor allem im Frühjahr und im Herbst zieht es viele Besucher an. Hier machen jedes Jahr unzählige Kraniche und Gänse an Ihren Schlafgewässern Halt. Lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen und melden Sie sich zu einer geführten Beobachtung an.